Geschichte - Haarkunst Wernesgrün

Direkt zum Seiteninhalt

Geschichte

Wir über uns


 Vom Perückenhersteller zum Dienstleister in der Friseurbranche



Das Unternehmen wird 1923 zum Zwecke der Haarveredlung und Perückenherstellung unter dem Namen "Schneider, Pester & Co." (später ESPECO-KG) gegründet. Produziert wird anfangs in den Kellerräumen eines Wohnhauses und später in einem ehemaligen Stickereigebäude des Ortes Wernesgrün.






Nach dem Zweiten Weltkrieg existiert der Betrieb unter sozialistischen Bedingungen weiter und wird von Arthur Pester, einem der Mitbegründer, als Komplementär geleitet.

1968 bis 1969 entsteht ein neues Produktionsgebäude - der heutige Geschäftssitz in der Bergstraße 11 a.


Im Betrieb werden Straßen- und Theaterperücken sowie Erzeugnisse für Film, Fernsehen und Theater hergestellt. 30% der Produktion geht in den Export.


"Especo Haarkunst" Wernesgrün ist der einzige Betrieb seiner Art in der DDR.



1972 erfolgt die Zwangsverstaatlichung zum VEB Haarkunst. Zu Zeiten der DDR ist der VEB Haarkunst der bedeutendste Produzent von Perücken und Haarteilen.
Ca. 100 Beschäftigte  (davon ca. 50% in Heimarbeit) arbeiten derzeit im Unternehmen. Die Lieferzeit für Haararbeiten dauern bis zu einem Jahr.  Im ersten Perückenstudio erfolgt die Abgabe von Perücken auf Rezept.  Neben Perücken werden unter anderem auch Pinsel und Schallplattenreiniger hergestellt.







Mit der "Wende" im Jahr 1989 sollte das Ende der "Produktionsära" eingeläutet werden.

1990 stellt Jürgen Grieser, der Enkelsohn von Arthur Pester, Antrag auf Reprivatisierung, die bis zum Mai 1990 vollzogen ist.


Nun gilt es, die neu gegründete "Haarkunst Wernesgrün GmbH" unter marktwirtschaftlichen Bedingungen zu etablieren.

Dies gelingt durch den Wandel zum Dienstleister in der Friseurbranche. Es wird mit dem Groß- und Einzelhandel von Perücken begonnen.





Im Jahr 1993 fällt der Startschuss für die Friseurschule der Haarkunst Wernesgrün. 1994 beginnt der erste Meistervorbereitungskurs an der MeisterAcademy.

Ein ehemaliges Produktionsgebäude für Pinsel wird von Familie Grieser größtenteils in Eigenleistung zum Gästehaus umgebaut, und ist im Juni 1995 bezugsfertig. Somit ist die Übernachtung für Schüler und Seminarteilnehmer gewährleistet.

Durch die unmittelbare Nähe zu den Schulungsräumen und die landschaftlich reizvolle ruhige Umgebung werden die Unterrichtsbedingungen ergänzt und der perfekte Rahmen für Weiterbildung und Qualifikation geschaffen.





Die Friseurschule erfährt ab 1995 einen sehr starken Aufschwung und wird neben dem Zweithaarbereich zum wichtigsten Standbein des Unternehmens.

Im Jahr 1996 wird ein modernes Zweithaarstudio errichtet, sowie der Verwaltungs- und Wartebereich renoviert.   

Nach wie vor wird in der Haarmanufaktur produziert, nur nicht mehr in Massen sondern nach den Wünschen  der Kunden, zu denen in erster Linie Theater und Schauspielhäuser zählen.




Im Jahr 1998 startet neben der MeisterAcademy die JuniorAcademy, in der Friseurlehrlinge in Wernesgrün sowie in einem Ausbildungssalon in Gera in Intensivseminaren für den Friseurberuf fit gemacht werden.





2000 übernehmen Katja Böse (geb. Grieser - die Urenkeltochter von Arthur Pester)
und Heiko Böse die Leitung der "Haarkunst GmbH".


Das Unternehmen präsentiert sich nun mit den Geschäftsfeldern:

Zweithaar
Versand von Zweithaarprodukten und Zubehör
Zweithaarstudio

Friseurschule
MeisterAcademy - Durchführung von Meisterprüfungsvorbereitungslehrgängen (Teile I - IV) im Friseurhandwerk
Zweithaarseminare

Haarmanufaktur
nach wie vor eigene Herstellung von Haararbeiten, Anfertigung von Sonderwünschen, sowie Änderungs- und Reparaturarbeiten




2010   startet der Umbau zum "Kompetenzzentrum für Haare" mit 2 separaten Perückenstudios, einem Spezialstudio für Toupets und Haarintegrationen sowie einem La Biosthetique - Haarstudio.  



 

2011  wird die Haarkunst GmbH für die Geltungsbereiche


1. Zweithaar, Damen, Herren und Kinder
2. Friseurfachschule für Fort- und Weiterbildung im Friseur- und Zweithaarbereich


nach dem Qualtitätsmanagementsystem nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.   





2012 wird der erste Fortbildungskurs

"Geprüfte Fachkraft für Zweithaar"
mit Prüfung vor der Handwerkskammer
Düsseldorf durchgeführt



Im Jahr 2013 wird die Haarkunst GmbH Wernesgrün 90 Jahre und feiert das mit einer großen Jubiläumsveranstaltung





Nach insgesamt 9 Jahren Bauzeit haben wir 2016 mit der Fertigstellung unseres  Eingangsbereiches unsere Gebäudetrockenlegung sowie den Fassadenanstrich vollendet!

Feierliche  Einweihung – wie es sich gehört!






2017 -  Umbau und Modernisierung des Versandlagers, somit bessere Arbeitsbedingungen für den Warenumschlag und Kommissionierung des Großhandels




2018 -  Neugestaltung des Eingangsbereiches


2018 - wurde der 10. Fortbildungskurs
"Geprüfte Fachkraft für Zweithaar" durchgeführt


Zurück zum Seiteninhalt